Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda

Alte Haustierrassen wie beispielsweise das Deutsche Sattelschwein, die Thüringer Waldziege oder die Sulmtaler Hühner leben auf der Kinder– und Jugendfarm in Hoyerswerda. Besucher erhalten wertvolle Informationen über die Haltung sowie zur Nutzung dieser Tiere für den Menschen. Die Farm ist eine der beliebtesten Einrichtungen der offenen Kinder– und Jugendarbeit der Stadt und von Montag bis Freitag geöffnet:

in der Schulzeit: 14:00 - 18:00 Uhr
in der Ferienzeit: 10:00 - 18:00 Uhr

Seit 2012 werden die ernährungsbezogenen Angebote des Ernährungs- und Kräuterzentrums auf der Kinder- und Jugendfarm durchgeführt. Die verschiedenen Haustierarten und der Farmgarten bieten dafür vielfältige Anschauungsmöglichkeiten. Unsere Gäste können in der Lehrküche schmackhafte regionale Zutaten zu frischen, gesunden Speisen verarbeiten.

Neben den ernährungsbezogenen Themen hält die Kinder- und Jugendfarm weitere Projektangebote zur Natur- und Umweltbildung für Schüler- und Freizeitgruppen bereit.

Informationen zum aktuellen Freizeitprogramm gibt auf den Seiten der Kinder- und Jugendfarm.

 

zum Standort: Ernährungs- und Kräuterzentrum im Kloster St. Marienstern

 

Das Ernährungs- und Kräuterzentrum wird durch
das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft unterstützt.