Was ist denn so im Kloster los?

Familienerlebnistag im Klostergarten des Klosters St. Marienstern am 30. März 2016

Das Halleluja der Osterreiter im Kloster ist kaum verklungen, da erwartet das Klosters St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau wieder zahlreiche Besucher vor allem Kinder mit Ihren Eltern und Großeltern. Mensch und Natur erwachen aus Ihrem Winterschlaf und sind voller Tatendrang. Ein buntes Gewimmel und zahlreiche Überraschungen erwarten Sie zum Familienerlebnistag am 30. März 2016 von 13 Uhr bis 17 Uhr. Dazu laden das Kloster St. Marienstern, der Verwaltungsverband „Am Klosterwasser“, die Werkstatt für behinderte Menschen und das Christlich- Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) in das Ernährungs- und Kräuterzentrum im Kloster St. Marienstern ein.

Die Schwestern aus dem Konvent erwarten die Kinder an drei Stationen unter dem Motto „Was ist denn so im Kloster los“. Schäfer Schmidt aus Horka ist mit seinen Osterlämmern vor Ort.  Basteln mit Naturmaterialien sowie Informatives und Praktisches zum Thema „Lebensmittel sind wertvoll“ sind zwei weitere Programmpunkte. Viel Interessantes entlang des Klosterwassers erklärt Karl-Heinz Mildner, Tourismusverantwortlicher der Gemeinde Nebelschütz. Der Kinderchor vom Bistum Dresden-Meißen möchte ab 16 Uhr gemeinsam mit den Kindern und allen Gästen Frühlingslieder singen.
Der Umwelt- und Lehrgarten des Ernährungs- und Kräuterzentrums lädt mit seinen 6.000 m² zu einem Osterspaziergang ein. Für Stärkung sorgt die Klosterbäckerei mit Kaffee, Tee und Kuchen.
Für den erlebnisreichen Nachmittag wird ein Eintritt von 1,00 € für Kinder und 2,00 € für Erwachsene erhoben.

Der Familienerlebnistag bildet den Auftakt für die diesjährigen Veranstaltungen im Ernährungs- und Kräuterzentrum und im Kloster St. Marienstern. Besuchen Sie uns ebenfalls zur Saisoneröffnung, am 8. Mai 2016 und zum Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen am 19. Juni 2016.

Die Veranstalter freuen sich auf Ihren Besuch.
Seien Sie herzlich willkommen – Witajće k nam!

Zurück