Gesund beginnt im Mund?

Eine Aktion zum Tag der Zahngesundheit auf der Kinder- und Jugendfarm klärt Kinder über Zahnhygiene auf

 

Einige Kinder ziehen eine Schuhbürste aus dem abgedeckten Tastkarton. Ist das gesund für die Zähne? Nein! Schließlich kommt eine rote Paprika zum Vorschein. Aber die ist gut! Am Tag der Zahngesundheit lernten die Kinder auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerks Sachsen e.V. (CSB) spielerisch Maßnahmen für Mundgesundheit.

Begeistert durchliefen über 200 Kinder verschiedener Kindereinrichtungen aus Hoyerswerda und der Umgebung den Stationsbetrieb auf der Farm. An neun verschiedenen Stationen konnte man u.a. Zähne aus Teig backen, frischen Apfelsaft pressen und zahngesundes Gemüse verkosten. Spielerisch lernten die Mädchen und Jungen, welche Lebensmittel gut für ein gesundes Gebiss sind. Ein Drache erzählte den Kindern, wie man die Zähne vor den Zahnteufeln schützen kann.

Kinder vorbeugend aufzuklären ist das Anliegen der Aktion zum Tag der Zahngesundheit. Denn Löcher in den Milchzähnen sind Bakterienherde. Denn ein kranker Zahn kann auch die allgemeine Gesundheit schwächen.

Bereits zum siebten Mal gab es die Aktion auf der Kinder- und Jugendfarm in Zusammenarbeit mit dem Jugendzahnärztlichen Dienst Hoyerswerda des Landratsamtes Bautzen und dem Arbeitskreis Jugendzahnpflege (LAGZ Sachsen).

Zurück