„Dem Fischer über die Schulter geschaut“

Dr. Grit Breuer (links) stellt den Teilnehmern die Teichwirtschaft Weißig vor
Mit Lausitzer Fischspezialitäten endete die diesjährige Saison der beliebten Seminarreihe „Treffpunkt gesunde Ernährung“

Hochwertige Produkte aus der Region, von der Erzeugung bis zur Verarbeitung in der Küche, stehen in der Abendseminarreihe „Treffpunkt gesunde Ernährung“ des Ernährungs- und Kräuterzentrums im Mittelpunkt. Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e. V. lud dazu in diesem Jahr zu insgesamt zehn Terminen an den Standorten im Kloster St. Marienstern und auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda sowie zu zwei Terminen direkt beim Erzeuger ein.
Höhepunkt und gleichzeitig Saisonabschluss bildete am Mittwoch, den 04. November 2015, die Veranstaltung „Dem Fischer über die Schulter geschaut – Lausitzer Fischspezialitäten“, welche direkt in der Teichwirtschaft Weißig bei Oßling stattfand. Der Betrieb engagiert sich in der Erzeuger- und Verarbeiterinitiative „Die Lausitz schmeckt“. Dr. Grit Bräuer, Pächterin der Teichwirtschaft, führte die Teilnehmer über das Gelände und gab interessante Einblicke in den Familienbetrieb. Anschließend führte sie das fachgerechte Filetieren eines Karpfens vor. Die Karpfenfilets wurden von Jürgen Ittmann, Gastronom und Inhaber der Gaststätte „Zum Anker“ in Klein Partwitz, sofort verarbeitet. Er zeigte, wie sich heimischer Karpfen mit saisonalen Äpfeln und exotischem Curry zu einem schmackhaften Gericht kombinieren lässt. Aber auch ein vorweihnachtliches Rezept „Karpfen gefüllt mit Rotkohl und frischer Meerrettichsoße“ wurde vor den Augen der Teilnehmer in der Küche der Teichwirtschaft zubereitet und im angrenzenden Gastraum von allen verkostet. 

Ein weiteres erfolgreiches Seminarjahr „Treffpunkt gesunde Ernährung“ hat zahlreiche Besucher von der Qualität regionaler Lebensmittel und deren Einsatz für eine ausgewogene Ernährung überzeugt. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an alle Partner, welche die Veranstaltungsreihe in diesem Jahr unterstützt haben, vor allem an das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft und die Ostsächsische Sparkasse Dresden. Wir freuen uns auf interessante neue Seminarthemen im nächsten Jahr. Informationen zu aktuellen Veranstaltungen gibt es auf der neu gestalteten Internetpräsenz des Zentrums unter www.ekz-marienstern.de . Im Regional und Servicebereich können unter Downloads die Rezepte und Ratgeber von allen Veranstaltungen in diesem Jahr heruntergeladen werden.

Zurück